Ta-Center

Köpfe mit automatischer Auswuchtung zum Ausbohren und Planschleifen


Köpfe mit automatischer Auswuchtung zum Ausbohren und Planschleifen mit numerischer Steuerung auf Bearbeitungszentren mit automatischem Werkzeugwechsel und Spezialmaschinen.

Allgemeine Merkmale
Die TA-CENTER Bohr- und Planschleifköpfe wurden für Maschinen mit automatischem Werkzeugwechsel entwickelt und eignen sich daher grundsätzlich für alle Bearbeitungszentren. Die Vorschubkontrolle des Werkzeughalterschlittens und der Werkzeugposition wird auch während der Rotation von einer U-DRIVE Antriebsgruppe gesteuert. Diese Gruppe wird direkt von einer als “U” bezeichneten Achse der numerischen Steuerung des Bearbeitungszentrums verwaltet.
Ein derart gestaltetes Bearbeitungszentrum ermöglicht die Ausführung einer Reihe verschiedener Bearbeitungen, wie zum Beispiel das Innen- und Aussendrehen, Kerben, konische, auch variable Ausbohrungen, konkave und konvexe Radiusbearbeitungen, zylindrisches und konisches Gewindeschneiden, phonographische Spiralen und Rundbearbeitungen.
Die eventuelle Anbringung auf Maschinen, die keinen Anschluss an eine CNC Achse ermöglichen, kann durch Verwaltung des Motors der Antriebsgruppe U-DRIVE mit einer praktischen, einfachen und preiswerten U-CONTROL Positioniervorrichtung mit wireless REMOTE-CONTROL erfolgen. Die Positioniervorrichtung kann an die M Funktionen der Maschinensteuerung zum Erhalt der Startsignale der verschiedenen in der REMOTE-CONTROL programmierten Ausführungen angeschlossen werden. Auf mit U-CONTROL WIRELESS ausgestatteten Maschinen können keine Rundbearbeitungen ausgeführt werden.
Erhältlich auch in Halbstandard-TAC-HP-Version, geeignet für die Massenproduktion insbesondere im Automobilsektor.














Rendering





U-Drive


Die Antriebsgruppe U-DRIVE muss auf das Bearbeitungszentrum in geeigneter Position neben der Spindel montiert werden, um die mechanische Verbindung des Antriebs mit dem TA-CENTER-Kopf zu sichern. Die U-DRIVE Hauptkomponenten sind:
- Basiskörper
- Servomotor
- Mechanische Antriebsgruppe zur automatischen Ankoppelung an den TA-CENTER-Antrieb
- Die Gruppe ist mit einem Lufteintrittsanschluss zur Reinigung des Antriebs ausgestattet.
Die U-DRIVE Antriebsgruppe kann je nach Anbringung auf dem Bearbeitungszentrum unterschiedliche Konfigurationen haben, wie zum Beispiel:
- horizontal
- horizontal zu 90°
- vertikal.
Und sie kann ganz einfach an die CNC Vorrichtung angeschlossen werden.

U-Drive Anbringung
Die Firma D’ANDREA hat eine Standard-Antriebsgruppe U-DRIVE entwickelt (horizontal und zu 90°), auf der verschiedene Arten von Motoren angebracht werden können.
U-DRIVE kann auf der Maschine mit einer Halterungsplatte zur Anpassung an die angeschlossene Maschine positioniert und an die Bohrungen auf der Spindelvorderseite befestigt werden.
Weitere spezielle Konfigurationen können auf Anfrage geliefert werden.








Steuereinheit


Die TA-CENTER können auf allen Bearbeitungszentren angebracht und von einer als “U” bezeichneten Achse der numerischen Steuerung verwaltet werden.
Die eventuelle Anbringung auf Maschinen, die den Anschluss an eine CNC Achse nicht gestatten, kann durch Verwaltung des Motors der Steuergruppe mit einer praktischen, einfachen und preiswerten U-CONTROL Positioniervorrichtung mit wireless REMOTE CONTROL erfolgen.
Die Positioniervorrichtung kann an die M-Funktionen der Maschinensteuerung angeschlossen werden, um die Startsignale der verschiedenen Vorgänge, die auf der REMOTE-CONTROL programmiert wurden, zu empfangen.



Zuführung des Kühlmittels


Bei den TA-CENTER fließt das Kühlmittel nach Durchfluss durch den Kegel und den Drehkörper des Kopfes aus zwei schwenkbaren Düsen seitlich des Schlittens. Dieser erhebliche Vorteil sichert eine längere Lebensdauer des Einsatzes, eine höhere Schnittgeschwindigkeit und den Erhalt guter Oberflächenbearbeitungen.
Die zentralisierte Zuführung des Kühlmittels fügt den TA-CENTER keinen Schaden zu, dessen interne Labyrinthe durch Dichtungsringe geschützt werden. Es wird empfohlen, einen Kühlmitteldruck von 40 Bar nicht zu überschreiten.



Auswuchtung


Die TA-CENTER-Köpfe wurden mit zwei Gegengewichten zur automatischen Auswuchtung entwickelt; sie bewegen sich in die entgegengesetzte Richtung zum Schlitten, um so die Bearbeitung bei hoher Drehzahl ohne nennenswerte Schwingungen zu ermöglichen.



Anbringung der Werkzeuge


Auf den Werkzeughalterungen von D’Andrea können Standardwerkzeuge zum Ausführen von Einfach- und Mehrfachbearbeitungen wie Innen - und Aussendrehen, konische auch variable Ausbohrungen, konkave und konvexe Rundbearbeitungen, Kerben, zylindrisches und konisches Gewindeschneiden, Planschleifen, phonographische Spiralen usw. angebracht werden.





D'ANDREA S.p.A. Via Garbagnate, 71 - 20020 Lainate (Mi) Italy - Tel +39 02 9375321 Fax +39 02 93753240 - info@dandrea.com
P.IVA IT12213140150  Capitale Sociale € 2.100.000 i.v.  Milano n. 12213140150 | Cookie Policy